Projekt „Tiertafel“

Projekt: Tiertafel

Wir als Verein „Hartz IV Betroffene e.V.“  in Kooperation mit dem Verein „Glückskämpfer e.V. i.G.“, stehen mit vielen ALG II Empfängern und finanziell schwachen Menschen häufig in engem Kontakt. Dabei beraten wir nicht nur, sondern werden aktiv tätig, indem wir Betroffene z.B. zu Terminen im Jobcenter gebleiten. Vermehrt ist uns aufgefallen, dass es vielen Betroffenen nicht mehr möglich ist, finanziell für ihr Haustier zu sorgen. Dabei sind es gerade Haustiere, welche Kraft spenden und ihre Menschen fordern und fördern.

Da im Regelsatz kein Betrag für Tierfutter vorgesehen ist und auch bei kleinen Renten kaum Geld für Futter übrig bleibt, wollen wir hier diese Menschen unterstützen. Das ist daher so wichtig, dass es meist ihr einziger sozialer Kontakt ist. Ein treues Haustier hilft vielen Menschen aus der Isolation und fördert auch die Teilhabe am Leben, da sie durch das Haustier Kontakt mit gleichgesinnten bekommen.

Leider ist es bereits mehrmals vorgekommen, dass sich finanziell schwache Menschen von ihrem geliebten Haustier trennen mussten, da sie das Futter und/oder das Zubehör für ihren Liebling nicht mehr aufbringen konnten oder Betroffene sich selbst so sehr einschränken müssen, damit sie ihrem Haustier Futter und Co. zukommen lassen können. Auch die tierärztliche Behandlung von Haustieren ist ein weiterer großer Kostenfaktor. Und hier möchten wir helfen.

Wir möchten es möglich machen, dass Menschen welche finanziell schwach sind, ihr Haustier versorgen können. Wir möchten eine Futterausgabe ermöglichen, an denen Betroffene sich das Futter für den Vierbeiner, das Federtier oder das Langohr oder das Reptil abholen können. Dazu suchen wir Möglichkeiten, dass Futter zu lagern und aus zu geben. Dabei sollte die Ausgabestelle mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar sein. Auch möchten wir individuell helfen können, sollte ein Tier ein spezielles Futter benötigen (z.B. bei einer Nierenerkrankung, Diabetes). Mit unserem Auto wollen wir des Weiteren Futterspenden, Zubehörspenden an kranke und schwerbehinderte Betroffene direkt ausliefern. Dazu suchen wir auch Tierärzte, die unser Projekt unterstützen wollen und die Tiere auch mal gegen eine Spendenquittung behandeln.

Wir  freuen uns über jede Art der Unterstützung, sei es über eine Sachspende in Form von Futter, einen Tankgutschein (um Spendenauslieferungen zu realisieren), eine tierärztliche Untersuchung oder über finanzielle Spenden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular der Vereinswebseite direkt an uns.

Bitte spenden Sie auf das unten genannte Konto. Spendenquittungen können ausgestellt werden.

Spendenkonto:
HARTZ IV Betroffene e.V.

Konto: Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam
Kontonummer: 1000843005
Bankleitzahl: 16050000
IBAN: DE14 1605 0000 1000 8430 05

Kennwort: Tiertafel