Galerie

Hier mein Schreiben an die Genossen zur Wahl des Bundestagsabgeordneten, der NICHT Veröffentlicht wurde:

Ich möchte mich auch für den Bundestagwahlkreis 61 bewerben.
Warum?
Seit nun mehr als 11 Jahre kämpfe ich gegen das perfide System Hartz IV. Das fing mit der Montagsdemo „Potsdamer gegen Hart IV“ an und mündete in den Verein „Hartz IV Betroffene e.V.“, denn ich seit seiner Gründung 2005 vorstehe.
Durch unsere Arbeit im Verein und durch unser Projekt „Schultüte“ konnten wir die CDU zur Einsicht bringen, im August 70,00 € und im Februar 30,00 € Schulgeld an die Kinder von ALG II Familien zu zahlen.
Ich berate und Begleite auch ALG II Bezieher in Sachen SGB I bis XII seit elf Jahren und habe schon hunderte zu ihrem Recht verholfen, in dem ich die Ratsuchende zum Jobcenter begleitet habe und vor Ort die Rechtslage geklärt habe. Wenn das nicht möglich war, habe ich die Ratsuchende an die speziellen Anwälte verwiesen.
Durch meine Hartnäckigkeit und mein Wissen, konnte ich mir schon einen gewissen Respekt beim Jobcenter erarbeiten.
Das alleine reicht aber nicht!
So halte ich nicht nur Vorträge über das Sozialgesetzbuch bei unserem Ein-Euro-Frühstück, sondern protestiere auch fast jeden Montag gegen das Menschenverachtende Sozialgesetzbuch.
So konnten wir von der Montagsdemo verhindern, dass eine neue Schießanlage in der Döberitzer Heide gebaut werden konnte (siehe MAZ Bericht).
Wir sammelten auch Unterschriften gegen die neue Potsdamer Mitte, Hotelabriss und Wiederaufbau der Garnisonkirche.
Aber nicht nur das!
Ich bin seit elf Jahren bei jeder größeren Demo im ganzen Bundesgebiet dabei, darunter Demos gegen Kinderarmut, G 8 Gipfel der Umweltminister, Straßenfest für Menschen mit und ohne Behinderung, Treffen der Bundesweiten Montagsdemos, Treffen des Sozialen Bündnisses Land Brandenburg, Gründungsmitglied der Landesarmutzkonferenz, Potsdam bekennt Farbe, Delegierten der Europäischen Union von Armut und Ausgrenzung Betroffener in Brüssel, Ostermarsch, 20 Jahre Tafel, Demos in Berlin und Hannover gegen TIPP, CETA und TISA und vieles weitere.
Meine Hauptaufgabe im Bundestag sehe ich darin, Menschen eine Stimme zu geben, die keine mehr haben, oder die nicht gehört werden wollen.
Ich bin in:
Sprecher der LAG Hartz IV Brandenburg, Die Linke
Sprecher der Erwerbslosen bei Ver. di Nordwestbrandenburg
Mitglied beim Kommunal Politischem Forum Land Brandenburg
Mitglied der Landesarmutzkonferenz Land Brandenburg
Vorstandsvorsitzender HARTZ IV Betroffene e.V.
stellv. Vorstandsvorsitzender HARTZ IV Betroffene-Bayern e.V.
Ehrenamtlich Tätig beim Verein Selbsthilfe, Kontakt und Informationszentrum (SEKIZ e.V.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s