Galerie

Autor: Andreas Krödel Datum: 05.02.2016

Thema: Bauchgefühle
Teil 2
Manchmal fühle ich, wie aus Verwirrungen Irrungen entstehen.
Einige Beispiele, wie ich denke:
2.Thema Staat BRD:
Ob und wie dieser Staat wirklich besteht, habe ich oft dargelegt. Mein Bauchgefühl sagt NEIN, es ist ein von der USA kontrollierter 51. Bundesstaat und die Regierung ist Vasall der USA, wir sind in diesem Geschäft „Personal“.
Klingt faschistisch, fanatisch, ist aber nach vielen Recherchen meinerseits Realität.
Nach dem Grundgesetz geht alle Macht vom Volk aus, wieder ein Widerspruch an sich, die Macht teilen sich Parteien untereinander und nach jeder dieser sogenannten „freien Wahlen“ wird eine „Koalition“ als Regierung zusammengeschustert mit absoluter Mehrheit.
Diese setzt dann genau die gleiche Politik als Marionette des Kapitals weiter fort, andere Namen, andere Floskeln, andere Sprüche, das System bleibt das Gleiche.
Der Weg vom Kapitalismus zum Imperialismus wird konsequent umgesetzt, die höchste Stufe ist dann der Faschismus, gleichbedeutend mit dem Untergang der Menschheit, zumindest auf der Nordhalbkugel.
Und im Staate „BRD“ selbst: ich schätze mal (so aus dem Baugefühl, denn die wirklichen Zahlen werden wir nicht bekommen) ca.10% sind reich, haben alles im Übermaß und die Regierung ökonomisch fest im Griff („Bilderberger“), noch können so ca. 60% der Menschen von ihren „Einkünften“ sicher leben, Zahl stark abnehmend, Der Rest ist einfach ARM, egal auf welcher Schiene, das Geld reicht nicht zum Leben, sozial, kulturell, vom Leben an sich ausgegrenzt, und wird dann noch als Schmarotzer bezeichnet und mit irgendwelchen Sanktionen belegt.
„Reformen“ prägen das Wesen dieses Staates, Gesundheitswesen, Bildung, öffentliche Sicherheit, überall MUSS „gespart“ werden, nur ich kenne keine einzige dieser „Reformen“, die etwas für die Menschen gebracht hat, es ging dabei immer nur um die Sicherung maximaler Profitraten für die „Reichen“.
Auch solche Dinge wie der „Mindestlohn“ sind doch nur eigentlicher Betrug, sicher steht dieser den arbeitenden Menschen zu per Gesetz, nur, zahlen müssen dies wir Kunden, Mieter egal in welchem Bereich. Es nutzt doch der „Mindestlohn“ absolut nichts, wenn die Menschen im Volk das bezahlen müssen, auch die Armen. So bekommt man eben heute Waren und Dienstleistungen für 8,50 € im selben Umfang wie vorher eben für 5-6,-€, das ist Kapitalismus.
Da wird eine Garantie auf Kinderbetreuungsplätze gesetzlich vorgegeben, Realität sieht anderes aus, da wird ein „Überwachungswahn“ gegen den Terror per Gesetz festgelegt, diskutiert man über den Einsatz der Bundeswehr im „Inneren“, da müssen wir eine „Rundfunkgebühr“ für die „öffentlich rechtlichen Medien“ zahlen, nur, es gibt täglich Meldungen, die den Wahrheitsgehalt in Frage stellen, die Verzerrungen und Vertuschungen entlarven, nur, das Szenario geht weiter, die steigenden Preise einer völlig falschen Energiepolitik mag dies abrunden. Von TTIP oder dem bestehenden Bankenfaschismus ganz zu schweigen.
Gut, mein Bauch tut jetzt schon weh, deshalb breche ich die Aufzählung hier ab.
Für mich stellt sich die Frage immer wieder: Brauchen wir nicht doch „eine Einheit in Vielheit wider das System“ auf dem „kleinsten gemeinsamen Nenner“ im Kampf zur Überwindung dieses Grundproblems (Hauptwiderspruch der Epoche)???
Denkt darüber nach!
Andreas Krödel
P.S.: um nicht den Lesern zu viel Text zuzumuten, werde ich diese „Bauchgefühle“ demnächst mit weiteren Beispielthemen fortführen
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s